Sie sind hier

3. Feb. / Communication Summit

Fairness in Journalismus und PR

3. Februar 2015, Audimax, ETH Zürich

Wie Medien, PR und Öffentlichkeit von einem respektvollen Umgang profitieren

Eine Veranstaltung des Zürcher Pressevereins (ZPV) und der Zürcher PR-Gesellschaft (ZPRG)

Medienschaffende sollten fair und angemessen berichten, Kommunikationsfachleute ihre Botschaften offen und ehrlich vermitteln. Das verlangt die Berufsethik, das steht im Code of Conduct, das erwartet die Öffentlichkeit. Doch die Fairness im Umgang fällt immer häufiger unter den Tisch, bei der Jagd nach dem Primeur und der verkaufsfördernden Schlagzeile, bei der Verschleierung von unangenehmen Tatsachen oder der Beeinflussung der Berichterstattung.

Der Communication Summit, die grösste Fachveranstaltung für die Branchen Medien und Kommunikation, griff in seiner Ausgabe 2015 diese Thematik mit prominenten Experten und Diskussionsteilnehmern auf. Zu Wort kamen Menschen mit einer besonderen Erfahrung im Umgang mit Medien, Fachjuristen sowie Profis aus Public Relations und Journalismus.

__________________________________________________________________________________

Links

__________________________________________________________________________________

Podium:

Dr. Rena Zulauf
 
Medienanwältin Zulauf Bürgi Partner;
Lehrbeauftragte für Schweizerisches Medienrecht an der Universität Zürich

 

 

 

 

Dr. Res Strehle
 
Chefredaktor Tages-Anzeiger, Tamedia

 

 

 

 

 

Jörg Kachelmann
 
Journalist, Meteorologe und Unternehmer

 

 

 

 

Claudio Zuccolini
 
TV-Journalist und Komiker
 
 
 
 
 
 
 
 

Peter Eberhard
 
Präsident pr suisse, Inhaber der Agentur PEPR

 

 

 

 

 

Gesprächsleitung 

Reto Lipp

Moderator Schweizer Fernsehen SRF, «ECO».

 

 

 

Grusswort: Prof. Dr. Sarah Springman, Rektorin der ETH Zürich seit Januar 2015
Im Anschluss: Apero und Get-together

______________________________________________________________________________

Links zu unseren Eventsponsoren:

__________________________________________________________________________________

Die Bilder stammen von Markus Senn.